Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sterben, Tod und Trauer – über ein (Tabu-) Thema ins Gespräch kommen

19. Mai 9:00 - 16:00

€130,00

Mit Kindern über den Tod sprechen, ihre Vorstellungen, Bilder, Ängste und Hoffnungen aufnehmen und ins Gespräch bringen, auch ohne äußeren Anlass, nimmt Kinder ernst.

Vor allem Bücher können eine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Aspekten des Themas anbahnen: Beerdigung und Abschied, Trauer und Trost, Deutungen von Sterben und Tod, Hoffnung über den Tod hinaus.

Und: es ist gut, als pädagogische Fachkraft vorbereitet zu sein auf die herausfordernde Situation, wenn Kinder mit einer Todesnachricht konfrontiert werden. Kinder und ihre Familien brauchen Unterstützung und Begleitung, wenn sie Trauer im nahen Umfeld erleben.
Sie erfahren in dieser Fortbildungsreihe, in welcher Weise Sie Kindern und Familien in dieser Zeit zur Seite stehen können. Es wird Raum geben, konkrete Anliegen zu diesem Themenbereich kollegial zu beraten.

Es ist förderlich, auch als Team vorbereitet und zu diesem Thema miteinander im Gespräch zu sein. Ein für die Einrichtung zusammengestellter “Trauerkoffer” kann im Ernstfall hilfreich sein, z.B. befinden sich darin neben symbolträchtigen Gegenständen Bildkarten, Geschichten und eine Checkliste mit Handlungsideen einschließlich der dazu benötigten Materialien.

In dieser 2 tägigen Fortbildungsreihe wird Wert gelegt auf eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis.

Ziele:

  • Sensibilisieren für die Erfahrungswelten der Kinder zum Thema Tod und Trauer
  • Konzeptentwicklung zum Begriff „Tod“ aus entwicklungspsychologischer Sicht verstehen
  • Wege des Umgangs mit dem Tod und Bewältigung von Trauer kennenlernen (Trauerphasen)
  • Umgang mit Tod und Trauer im Team der Einrichtung reflektieren
  • Kennenlernen religiöser/weltanschaulicher Dimensionen: Was sagen verschiedene Religionen (z.B. Christentum, Islam, Buddhismus) und Weltanschauungen zum Thema Tod? Was gibt Menschen dieser Religionsgemeinschaften Hoffnung und Trost?
  • Formen der Begleitung und Kommunikation reflektieren und aneignen
    • elementare Sprache und (methodische) Zugänge für Kinder zu diesem Themenbereich finden mit Symbolen, Ritualen und Medien (vor allem anhand von Bilderbüchern)
    • Gespräche mit Eltern/ Familien bedenken
  • eigener Einstellungen zum Thema Sterben und Tod bewusst werden
  • Trauertasche für die Einrichtung erstellen

Diese Weiterbildung besteht aus 2 Teilen: am 19.5. von 9-16 Uhr und am 10.6.22 von 9-13 Uhr. Die beiden Teile können nur zusammen gebucht werden.

Referent: Dorothee Schneider, Klinische Seelsorgeausbildung, Meditationsausbildung

>>Anmeldung und Bezahlung über eventbrite

Benötigen Sie eine Rechnung im Voraus? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail mit diesen Daten: gewünschte Veranstaltung, Name des Teilnehmenden, Rechnungsadresse.

Sterben, Tod und Trauer – über ein (Tabu-) Thema ins Gespräch kommen

Details

Datum:
19. Mai
Zeit:
9:00 - 16:00
Eintritt:
€130,00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
www.kolleg-querwege.de

Veranstalter

Kolleg des QuerWege
Telefon:
03641 7966672
E-Mail:
kolleg@querwege.de
Webseite:
www.kolleg-querwege.de

Veranstaltungsort

Beratungsraum QuerWege
Mathilde Vaerting Straße 7
Jena, 07745
Google Karte anzeigen
Telefon:
03641 7966672
Webseite:
www.kolleg-querwege.de

Liebe Besucher*innen, unsere Website erhält gerade eine Buchungsfunktion. Diese ist noch im Aufbau. Während der Umbau-Zeit schreiben Sie uns bitte zur Anmeldung eine E-Mail. Die Weiterbildungen im Januar können auch über eventbrite gebucht werden. Ihr Team vom Kolleg.